*
LOGO-neu
MEGA-MENUE
Besucherzaehler
Besucher
Besucher bis 20.3.16 - 18446
 

Abwechslungsreiches Programm bei der Weihnachtsfeier der Waginger Trachtler

Theaterstück „Heirat´n woll´n d´Leid“  der Aktiven kam gut an

Vom Hirtenspiel der Kinder- und Jugendgruppe über den besinnlichen Teil und die Versteigerung bis hin zum Theaterstück der Aktiven hatten die Waginger Trachtler wieder ein abwechslungsreiches Programm bei der diesjährigen Weihnachtsfeier zu bieten.

Nach dem stimmungsvollen Einklang der Weisenbläser und den Begrüßungsworten des Vorstandes Franz Hofmann jun. durften sich die Gäste, erstmals im Saal beim Oberwirt in Otting, auf ein adventliches Spiel der Kinder- und Jugendgruppe freuen, welches die Jugendleiter mit ihnen fleißig einstudiert hatten. Hierbei handelte es sich um sechs Sterne, die sich darum stritten, welcher nun der Schönste ist und nach Bethlehem zum Jesuskind fliegen darf. Es war sehr schön anzusehen mit welcher Freude die Kinder spielten. Anschließend ging es weiter mit dem besinnlichen Teil, den in diesem Jahr neben den Weisenbläsern der Blech-Bredl-Blos der Familiengesang Hogger und das Trio Heindl-Siglbauer mit schönen Liedern und Stücken musikalisch umrahmten. Vroni Schneider begleitete wieder durch das Programm und las dazu passende weihnachtliche Gedichte und Geschichten vor. Nach einer kurzen Pause, in der man Lose für die alljährliche Tombola erwerben konnte, ging es im Programm weiter mit einer spannenden Versteigerung, geführt von Thomas Lamminger. Dank großzügigen Spenden gab es neben selbstgemachtem Brot und Speck auch besondere Raritäten, wie Reisigbesen oder Nistkästen zu ersteigern. Den Abschluss des Abend´s gestaltete dann die Aktivengruppe mit dem Theaterstück „Heiratn woll´n d´Leid“. Dabei ging es um den Handlhuber-Bauern (Alois Babinger), der mit einer Zeitungsannonce nochmal eine Frau zum heiraten suchen wollte. Sein Sohn Xaver (Andi Kaiser) und die Magd (Katrin Lamminger) sahen durch Zufall die Anzeige in der Zeitung und machten sich selbst Sorgen um deren gemeinsame Zukunft auf dem Hof. Mit Hilfe des Gemeindedieners (Maxi Babinger), der gerne mal einen über den Durscht trank, wollten Sie die Pläne des Bauerns verhindern.  Die äußerst lebhafte Bewerberin Philomenia Burger (Magdalena Fagerer) kam dann gleich persönlich auf den Hof um sich vorzustellen und durch einen Zufall meinte diese der etwas dümmliche Knecht Hironimus wäre der potentielle Hochzeiter. Letztlich heiratete Sie dann den Knecht und der Bauer übergab den Hof an seinen Sohn,  sodass es für jeden Einzelnen doch noch gut aus ging. Die Rollen waren äußerst gut besetzt und mit viel Applaus wurde der Fleiß der Theaterspieler und der Theaterleiterin Annemarie Hofmann letztlich belohnt.




Bild: S.G.Text: S.V.

 zurück 

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Fotogalerie


zum Gauverband I


Unser
Vereinszeichen

Trachten-
jugend

bottom mitte

GTEV D`Mühlberger Waging|Vereinsheim, Traunsteiner Str. 16|83329 Waging am See

Impressum|Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail