*
LOGO-neu
MEGA-MENUE
Besucherzaehler
Besucher
Besucher bis 20.3.16 - 18446
 

Ereignisreichens Vereinsjahr bei den Trachtlern

Insgesamt 75 Proben bei Kinder- und Jugendgruppe

6 Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt
Anton Lirk und Sepp Göpperl erhielten goldenes Gauehrenzeichen

Mit einer Vorschau auf 10 Tagesordnungspunkte startete 1. Vorsitzender Franz Hofmann jun. in die jährliche Herbstversammlung des GTEV D`Mühlberger Waging im Gasthof Unterwirt, die auch in diesem Jahr wieder von zahlreichen Mitgliedern besucht war.
Zu Beginn wurde in einer Schweigeminute an die verstorbenen Mitgliedern im vergangenen Jahr gedacht: Johann Hirschhalmer (25 Jahre Mitglied), Ottmar Ertl (31 Jahre Mitglied) und Peter Fenninger (71 Jahre Mitglied).

Anschließend berichtete er, mit farbigen Bildern hinterlegt, von den Veranstaltungen seit der letzten Versammlung, wie zum Beispiel dem Musikalischen Frühschoppen, dem Garten- und Stadelfest und der Heimatabende, mit denen der Vorsitzende Hofmann überwiegend zufrieden war. Außerdem beteiligten sich die Mühlberger in diesem Jahr insgesamt an 6 Festen, nämlich an den Gründungsfesten der Trachtenvereine in Weildorf, Rettenbach, Freilassing und Traunstein, sowie am Feuerwehrfest in Tettenhausen und am Gautrachtenfest in Bad Feilnbach, meist mit zahlreichen Mitgliedern. Beim Trachtenfest in Weildorf konnte sogar der 2. Platz bei der Vergabe des Meistpreises geholt werden. Der jährliche Vereinsausflug ging diesmal zum Wolfgangsee. Ein besonderes Augenmerk lag in diesem Vereinsjahr auf dem Obstangerfest, dass der Trachtenverein zum ersten Mal veranstaltete. Es spielten verschiedene Musikgruppen im Obstanger beim Moier Hof in Hirschhalm und der Verein bewirtete mit Grillwagen, Getränken, Bar sowie Kaffee und Kuchen-Buffet die zahlreichen Gäste. Die Veranstaltung wurde überaus gut angenommen und soll auch im nächsten Jahr wieder statt finden, so Vorsitzender Hofmann. Weiter merkte Hofmann noch das Feuerwehrfest in Waging vom 06. bis 10. Juni 2018 an, bei dem der Trachtenverein seine Mithilfe zugesagt hat und bat die Mitglieder fleißig zum helfen zu kommen. Zum Schluss kündigte Vorsitzender Hofmann noch zwei auswertige Termine an, nämlich das Gebietspreiswatten in Teisendorf am 12. Januar 2018 in der Alten Post, sowie den Gebietsjugendhoagart im Bräustüberl in Schönram am 18. Februar 2018. Auch die anstehenden vereinsinternen Veranstaltungen, wie das Schafkopfrennen am 17.11.2017 im Vereinsheim und die Weihnachtsfeier am 17.12.2017 merkte er nochmal an.

Als Nächstes berichtete Jugendvertreterin Vroni Schneider über die Geschehnisse in der Kinder- und Jugendgruppe. Der Nachwuchs der Mühlberger Waging besteht derzeit aus 58 Kinder- und Jugendlichen im Alter zwischen 5 und 16 Jahren, davon 34 in der Kindergruppe und 24 in der Jugendgruppe. In insgesamt 75 Tanz- und Preisplattl-Proben trainierten die Kinder- und Jugendleiter mit dem Nachwuchs für die Auftritte und Preisplattln, die in diesem Jahr auf dem Programm standen. Und das zahlte sich aus, denn sowohl beim 4-Vereine-Preisplatteln in Truchtlaching, als auch beim Vereinspreisplatteln in Otting und beim Gaujugendpreisplatteln in Saaldorf zeigten die Waginger Kinder und Jugendlichen durchwegs gute Leistungen und waren von den Platzierungen her meist vorne dabei. Michi Schneider schaffte es am Ende sogar in die Gaujugendgruppe, worauf die Jugendleiter sehr stolz sind. Auch einige Auftritte hatten die Kinder und Jugendlichen zu meistern, wie zum Beispiel bei Seniorennachmittagen in Altenheimen, bei den Heimatabenden im Kurhaus, beim Garten- und Stadelfest des Vereins oder beim Tag der Vereine in Otting. Neben den Preisplatteln und Auftritten war aber natürlich vor allem auch der Spaßfaktor wieder groß geschrieben und so gab es auch in diesem Jahr wieder ein Kinderferienprogramm, diesmal zur Bichl-Alm nach Weißbach, einen Ausflug zum Spielefest des Kreisjugendringes nach Schützing, ein Oascheim mit dem Patenverein Roth, einen Jugendausflug mit Radltour und Übernachtung im Heuboden sowie eine Vereinsheimübernachtung für die Kinder mit vorherigem Besuch im Funpark Babalu. Am Ende gab Vroni Schneider noch einen Überblick zu den kommenden Terminen, inklusive Auftritte mit dem Hirtenspieles, das auch in diesem Jahr mit den Kindern wieder einstudiert werden soll. Sie verwies am Ende auch noch auf die Facebook-Seite der Waginger Trachtenjugend, auf der sich immer aktuelle Fotos und Berichte befinden. Besonders bedankte sie sich zum Schluss bei den Eltern der Kinder und Jugendlichen, sowie bei den Probenspielern und zahlreichen Helfern.
Auch bei den Aktiven war der Terminkalender wieder ziemlich voll, was sich mit rund 40 Proben und einigen Auftritten gut nachvollziehen lässt, wie 1. Vorplattler Andi Heindl berichtete. Auch bei den zahlreichen Vereinsveranstaltungen wirkten die Aktiven immer fleißig mit und übernahmen zum Beispiel beim Obstangerfest die Organisation der Bar. Bei den Preisplatteln machte sich zudem der Fleiß ebenso bemerkbar. Mit Christina Siglbauer ist wieder eine Wagingerin in der Gaugruppe vertreten. Mit 8 Dirndl war die Teilnehmerzahl beim Gaudirndldrehen in Bad Feilnbach zudem so hoch wie noch nie. Beim Gebietspreisplatteln räumten die Waginger dann auch ab, fast alle Teilnehmer waren unter den besten 20 Plätzen vertreten.

Zum Schluss der Versammlung wartete dann noch der Höhepunkt des Abends. 6 Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft und Treue beim Trachtenverein Waging geehrt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Matthias Grünäugl sen. ausgezeichnet, für 40 Jahre wurde Sebastian Knittler geehrt, für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Hedwig Kriegenhofer, Sepp Göpperl und Anton Lirk eine Urkunde und einen Geschenkkorb und für 60 Jahre Mitgliedschaft ging eine Ehrung an Anton Hinterreiter. Hofmann dankte Ihnen für ihren Fleiß und ihre Arbeit im Verein und betonte die Vorbildfunktion, die sie im Verein haben. Neben der Ehrung des Vereins erhielten Sepp Göpperl und Anton Lirk noch eine besondere Auszeichnung. Hans Hogger, der Gebietsvertreter überreichte Ihnen nämlich zusätzlich das goldene Gauehrenzeichen für die langjährigen Verdienste in der Trachtensache und bedankte sich damit nochmal besonders für ihren langjährigen Einsatz und ihr Engagement.

Bericht V. S.

 zurück

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Fotogalerie


zum Gauverband I


Unser
Vereinszeichen

Trachten-
jugend

Preispltteln
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail